Social Network „IR Club“ ist online gegangen

Mit dem IR Club startete am 1. September 2011 die erste deutschsprachige Investor-Relations-Community im Social Web. Der IR Club stellt die ganz praktische Zusammenführung von Investor Relations und Social Media dar: Die Online-Community für IR-Spezialisten. Hinter dem Projekt steht der bekannte Vordenker im Bereich Social Media und Investor Relations Patrick Kiss.

Einladung in den IR Club
Der IR Club steht allen offen, die sich für Investor Relations interessieren bzw. sich beruflich oder wissenschaftlich mit dem Thema beschäftigen. Daher sind neben IR-Managern von börsennotierten Unternehmen auch Berater, Dienstleister, Wissenschaftler, Studenten und auch Praktikanten eingeladen, sich im IR Club zu vernetzen.

Um Beim IR Club Mitglied zu werden, kann unter Angabe von E-Mailadresse und Geburtstag in Kürze ein Konto erstellt werden oder man kann sich über ein bestehendes Facebook- oder Twitter- Konto registrieren. Das Twitter-Konto kann anschließend für automatische Tweets aus dem IR Club heraus verbunden werden und eine eigene Facebook Anwendung existiert ebenfalls. Im Gegensatz zu Facebook können beim IR Club auch nicht angemeldete Nutzer die Plattform teilweise einsehen, beispielsweise die letzten Mitgliederaktivitäten und Forum-Beiträge.

IR Club - Die Investor Relations Community Startseite

Social Network für Investor Relations
Da die Community das Herzstück der Plattform darstellt, kann man sie kurz als „Facebook für Investor Relations“ bezeichnen. Jeder Nutzer verfügt über eine Profilseite, eine Art Pinnwand, eine Blogfunktion sowie die Möglichkeit, Kurznachrichten mit 140 Zeichen zu teilen. Andere Nutzer fügt man als Freund hinzu und kann entweder öffentlich oder per Direktnachricht mit ihnen kommunizieren. Darüber hinaus verfügt der IR Club über ein klassisches Forum und einen Live-Chat. Derzeit wird die Oberfläche um den Twitter-Stream von @IR_Club (der dringend mehr Follower braucht ;) erweitert. Außerdem erscheinen kürzlich hochgeladene Bilder, Videos, Tweets mit dem Hashtag #irchat und Blogbeiträge auf der Startseite. Besonders freut mich, dass neben dem „News Aktuell Blog“ und dem berühmten „IR Web Report“ auch mein Blog als RSS-Feed einen Platz im IR Club gefunden hat.

Mitglieder im Investor Relations Club
Am zweiten Tag nach Onlinestart zählt der IR Club bereits 125 Mitglieder und es werden stündlich mehr. Bislang sind bereits die „üblichen Verdächtigen“ (Gruß an @greiten ;) aus dem Bereich Online-Investor Relations anzutreffen und es macht Spaß, die Entwicklung der Plattform von Anfang an mit verfolgen zu können. Da die Plattformsprache Deutsch ist, wird sich die Nutzerschaft jedoch vermutlich auf den deutschsprachigen Raum begrenzen, sodass sich Mark Zuckerberg bislang keine Sorgen um seine Nutzerzahlen machen muss…

 

Andreas Köster 2. September 2011 Aktuelles,Online Investor Relations 2 Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

2 Kommentare zu “Social Network „IR Club“ ist online gegangen”

  1. Andreas Kösteram 2. September 2011 um 19:42 Link zum Kommentar

    Das IR Magazine berichtete bereits über den IR Club: „German social media club launched for IR community“
    http://www.insideinvestorrelations.com/articles/social-media/18451/german-social-media-club-launched-ir-community/

  2. Patrick Kissam 2. September 2011 um 22:57 Link zum Kommentar

    Vielen Dank, sehr nett geschrieben.

    Und: Zuckerberg wird sich noch wundern! ;-)

    Best,
    Patrick Kiss

Einen Kommentar schreiben